UNSER MÜLLSEUM

Aktuell könnt ihr in unserer Zentrale an der Burgenlandstraße ein Museum der besonderen Art besuchen: unser MÜLLseum!

Es zeigt zahlreiche und teilweise kuriose Ausstellungsstücke, die aus dem gesammelten Müll unserer fleißigen Helfer*innen bestehen. Krakling Barbara haben wir es zu verdanken, dass aus dem Großteil dieses Mülls nun Kunst geworden ist. So könnt ihr unter anderem Bilder aus Wattestäbchen und Feuerzeugen, den langsamen Verfall eines Tennisballs sowie kunstvoll arrangierte Angelköder bestaunen. Diese und weitere Kunstwerke zeigen einmal mehr, wie wichtig unsere Arbeit ist.

Neben dem künstlerischen Hauptteil besteht unser MÜLLseum aus zwei zusätzlichen Vitrinen, die besonders skurrile, spannende und zum Nachdenken anregende Fundstücke enthalten. Darunter beispielsweise ein Vogelnest, in dem Plastikteile verbaut sind, sowie ein Mammutzahn und eine bis zu 30 Jahre alte Raider-Verpackung. 

Barbaras Kunstwerke könnt ihr übrigens erwerben. Die Einnahmen kommen zu 100 % unserem Großprojekt zugute, der Müllfalle im Rhein. Besonders außergewöhnliche Fundstücke bleiben dauerhaft in unserer Zentrale.

Besuchen könnt ihr das MÜLLseum zu unseren Öffnungszeiten. Gerne bieten wir auch kostenlose Gruppenführungen für Schulklassen und andere Interessierte zu individuell vereinbarten Terminen an. Der Eintritt ist frei, aber wir freuen uns über Spenden. Aktuell gilt 2G und Maskenpflicht.

Wir freuen uns auf euren Besuch! 

Anfrage Gruppenführung

Der WDR zu Besuch im MÜLLseum

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Akzeptieren