Kölner Rhein-Aufräum-Kommando-Einheit

Slider

Das war eine sehr schöne Sammelaktion gestern in Kölnmülheim . Wie praktisch #kinder doch sind, man kann sie einfach unter Bauzäunen hindurchschieben und kommt so besser an den #müll heran. 😆 Außerdem hat uns ein #team von drei Filmstudenten begleitet um eine kleine K.R.A.K.E.-Doku zu drehen. Vielen Dank an die Organisatorinnen und alle mitmacher !

Ich bin gerade auf Theatertournee im Sauerland . An sich isses hier schön sauber, vor allem in den Wäldern. Eben hab ich's mir aber nicht nehmen lassen am Straßenrand von Schmallenberg nach Fleckenberg aufzuräumen. Auf 2,5 km kamen drei volle Säcke zusammen! Das Sauerland heißt nun Sauberland und Fleckenberg ist fleckenfrei...

Spontankrakenaktion heute in Köln Stammheim . Besten Dank an Britta, Maike und Peter, die dabei waren! Allerdings haben wir eine Stelle gefunden, an der weitläufig sauviel Treibgut vom letzten Hochwasser liegt. Hier kommen wir nochmal mit Verstärkung hin, ich werde eine Aktion planen. Schönes Wochenende an alle!

Für nächstes Jahr ist Großes geplant! Hier treffe ich mich gerade mit den Veranstaltern der kölnerlichter Wir werden 2020 zusammenarbeiten und versuchen das Event ein wenig nachhaltiger und noch umweltfreundlicher zu gestalten. 

Nächste Müllsammelaktion: am 02.11. um 11 Uhr in Köln-Dünnwald. Treffpunkt ist am Parkplatz zwischen Odenthaler Str. und Leuchterstraße.

Meine bisher anstrengendste Müllsammelaktion: 3 km von Karon/Phuket zum Big Buddha bei 30 Grad, 90 % Luftfeuchtigkeit und teilweise 70 Grad Steigung. Der Wanderpfad bergauf durch den Dschungel war fies vermüllt, jetzt ist aber alles wieder krakenhaft aufgeräumt und kann von der AWB abgeholt werden. ;)

Krakenpapa grüßt ausm Thailand-Urlaub! Ich hatte heute drei Tauchgänge im Indischen Ozean südlich von Phuket. Bei einem davon habe ich in einer Hotelbucht innerhalb von ner halben Stunde das hier unter Wasser gesammelt. Ein Grund, warum ich dieses Jahr meinen Advanced Open Water Diver gemacht habe...

Die K.R.A.K.E. im Umweltministerium! Krakling Nico hatte die großartige Idee Müllfallen im Rhein installieren zu lassen (funktioniert z.B. in London bereits) und so waren wir heute mal eben in Düsseldorf und konnten Herrn Dr. Oberdörfer unser Vorhaben darbringen. Witzigerweise kam mittendrin ein Feueralarm dazwischen und so halfen wir noch schnell mit einen gelähmten Ministeriumsmitarbeiter per Evakuierungsrollstuhl aus dem fünften Stock zu bringen. Danach konnten wir unsere Präsentation fortsetzen und sind gespannt, was sich entwickelt. Wir bleiben an dem Thema dran!

Wenn man das Wetter mal ausschließt, war das ein schöner kleiner K.R.A.K.E.-Ausflug heute zum Gut Leidenhausen, wo wir uns Inspirationen für eine eigene Plastikmüll-Ausstellung geholt haben. So viele Ideen, das wird ein schönes Ding werden! Anschließend haben wir uns noch die Greifvogelschutzstation angesehen (vielen Dank an Frau Siegert für die spontane Führung)