Am Wochenende haben wir zusammen mit unseren Freunden, den Stinknormale Superhelden, und vielen weiteren befreundeten Gruppen deutschlandweit die „Girlande der Schande“ gespannt. Dazu haben wir am Ebertplatz Wäscheleinen gespannt und den dort in der Umgebung gesammelten Müll auf Augenhöhe aufgehangen. Idee hinter der Aktion war es, den Menschen die Müllblindheit zu nehmen und das Problem vor Augen zu führen.
Es war eine bunte und lustige Mahnwache und gleichzeitig auch unsere erste politische Kundgebung. Von den vorbeilaufenden Passanten gab es viel positives Feedback und auch die schiere Menge an aufgesammelten Kippen in unserer Kippensäule hat wieder viel Aufmerksamkeit erzeugt.
Vielen Dank an alle Kraklinge die geholfen haben und danke auch an Krakling und Filmemacher Alexej Getmann der das Ganze filmisch festgehalten hat und an Simon Taal für die Bilder.