Im Rahmen der Aktionswoche R(h)einkippen veranstaltete die KRAKE heute rund um Eigelstein und Ebertplatz eine reine Kippensammelaktion. 20 Kraklinge sammelten in 4 Stunden über 42.500 (!) Zigarettenstummel auf, verteilten Taschenaschenbecher und erklärten den vielen interessierten Passanten die Problematik des Kippenwegschnippsens. Zigarettenfilter bestehen aus Plastik und enthalten viele Giftstoffe und Schwermetalle. Werden sie einfach auf den Boden geschnippst, werden alle diese Stoffe durch den Regen ins Grundwasser gespült. So kann ein einziger Zigarettenstummel 40 Liter Grundwasser kontaminieren.

Die gesammelten Kippen gehen nun an TobaCycle, wo sie recycelt werden und z.B. zu neuen Taschenaschenbechern verarbeitet werden.