Kölner Rhein-Aufräum-Kommando-Einheit

Slider

K.R.A.K.E.-Gründer Christian (hier mit den Organisatoren Joachim Umbach, Ingo Lentz und Thomas de Groote) sorgte heute auf der Pressekonferenz zum Rhine Clean Up (14.09.) im Düsseldorfer Rheinturm dafür, dass Köln anständig vertreten war.

Gestern wurde am Aachener Weiher Müll statt Eier gesucht. Eine schöne Aktion von Ressourcenfrieden mit Freibier und elektronischer Musik. Natürlich hat sich die K.R.A.K.E. wieder beteiligt und es kam dieser ansehnliche Haufen zusammen. Man beachte die Menge an Zigarettenkippen und Kronkorken (geht natürlich an TobaCycle n.e.V. und BlechWech - Kronkorken für'n guten Zweck). Vielen Dank an alle, die ihren heiligen Feiertag geopfert haben! #krake

Was gestern geschah... Bevor es zur großen Grillerei kam (Fotos folgen), haben wir die Halbinsel am Mülheimer Hafen gereinigt und auch das, was schon an den Behältern lag, ein wenig sexier drapiert. 🐙 Morgen geht's ab 13 Uhr weiter mit #ressourcenfrieden am Aachener Weiher

-Werbung, aber für ne coole Sache- Ist das nicht süß? Die nette Dame rechts im Bild hat mir heute diese selbstgehäkelte Müllsammel-Quietscheente geschenkt. Schaut Euch mal auf

Wir haben es wieder getan. Gestern war die K.R.A.K.E. erneut unterwegs, diesmal auf den Poller Wiesen zwischen Süd- und Drehbrücke. Durch das Hochwasser wurde einiges angeschwemmt, vor allem auch viel Styropor und kleine Schaumstoffteile, die gerne mal von Tieren gefressen werden und deren Mägen verstopfen. Vielleicht konnten wir ein paar Leben retten.

Ein guter und wichtiger Termin heute: dankenswerterweise wurde ich stellvertretend für die K.R.A.K.E. eingeladen zum Fototermin für "Kölle Putzmunter" 2019 auf die Rheinwiesen in Köln-Flittard, wo ich einigen wichtigen Menschen guten Tach sagen konnte. Das Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit hat uns ziemlich spontan noch in seine Pressemappe gepackt (siehe Foto 2) und ich konnte interessante Gespräche führen, u. a. mit dem Umweltdezernenten Dr. Rau, der uns in seiner Ansprache lobend erwähnte, den AWB-Funktionären Enzinger und Lichter (verantwortlich für unsere Aktionen), Mevissen (Bereichsleiter) und Faßbender (Gruppenleiter Mülheim), Mitgliedern des Bürgervereins Flittard sowie Vertretern des Stadtrats, des Express und der Kölner Rundschau

 

Yay! In der Alfred-Schütte-Allee gibt's wieder Mülleimer! Als ich gestern Müll gesammelt habe (siehe Bild hinten rechts), sind mir zufällig die Freunde von der AWB begegnet, die entlang des Weges neue Behältnisse montiert haben (nachdem zwei Monate lang nichts dort stand und ich es gepetzt hatte). Außerdem gibt es erstmals Container für Grillpartyreste sowie zwei Toiletten. Die Poller Wiesen dürften für den Sommer gerüstet sein. #krake

 


Zu fünft haben wir gestern in Deutz auf einer Verhältnismäßig kleinen Fläche eine beachtliche Menge Müll gesammelt. Eine Spontankrakenaktion, die sich echt gelohnt hat, noch nie sah es dort so sauber aus wie jetzt. Danke an Katja, Mia, Judith, Christian und Ralf!

Ein wundervoller Tag geht zuende. Das war eine tolle Aktion heute mit Greenpeace, dem Plastikmonster, der Beluga II und uns mit eigenem Pavillon. Viele nette Menschen kamen vorbei und es gab durchweg positiven Zuspruch. Sowas von herzlichen Dank an alle, die mir heute geholfen haben, Ihr seid die Besten! Morgen geht's weiter ab 10 Uhr, allerdings muss ich um 15 Uhr die Zelte (den Pavillon) abbrechen. Bis dahin freu ich mich auf alle, die vorbeikommen.